Zum Jahreswechsel 2015/2016 soll Schleswig-Holstein ein neues Hundegesetz bekommen.

Mit Beginn des Jahres 2016 soll das aktuell gültige Gesetz zur Vorbeugung und Abwehr der von Hunden ausgehenden Gefahren (Gefahrhundegesetz - GefHG) vom 28.01.2005 ersetzt werden durch ein Gesetz über das Halten von Hunden.

Als gefährlich gelten Hunde dann nur noch aufgrund ihres Verhaltens. Außerdem sollen die Kommunen finanzielle Anreize zum Ablegen eines Sachkundenachweises schaffen. Zudem sollen die Kennzeichnung mittels Chip und die Entsorgung des Hundekots vorgeschrieben werden.

Wir freuen uns, dass nach Niedersachsen nun auch Schleswig-Holstein sich vom Unsinn der Rasselisten löst und sind gespannt auf die endgültige Fassung des neuen Gesetzes.

Link zur Meldung des Landtags Schleswig-Holstein (vom 17. Juni 2015)

Link zur Meldung des Landtags Schleswig-Holstein (vom 10. Juni 2015)

Entwurf über das Gesetz zur Haltung von Hunden

Was halten Sie davon?