Fachgespräche in Niedersachsen

Beschreibung

Fachgespräche sind §11-Sachkunde-Nachweise für angehende Hundetrainer, Tierpensionsbetreiber, Züchter und mehr. Diese Fachgespräche werden mit dem zuständigen Veterinäramt abgesprochen. Interessierte sollten Kontakt zu Ihrem Veterinäramt aufnehmen. Amtsveterinäre wenden sich zur Terminabsprache einfach an uns.

Fachgespräche entsprechen nicht den Zertifizierungsprüfungen der Tierärztekammern sondern sind regional anerkannte Prüfungen, auf dessen Grundlage Ihnen die Erlaubnis nach §11 TSG erteilt werden kann.

Einen detaillierten Vergleich der verschiedenen Erlaubnispflicht-Prüfungen finden Sie in unserem Artikel Wie werde ich Hundetrainer?.

Durchführung

Die Inhalte und Rahmenbedingungen des Fachgesprächs variieren und orientieren sich an der jeweiligen Tätigkeit. Es kann einen praktischen, schriftlichen und einen mündlichen Prüfungsteil geben. Das Fachgespräch kann im Veterinäramt oder bei uns im Hause stattfinden. Sollten Testhundehalter erforderlich sein, werden Diese von uns gestellt.

Wir führen Fachgespräche bereits für diverse Landkreise in Niedersachsen durch und stellen Ihnen auch in Ihrem Landkreis gerne unsere Dienste zur Verfügung.

Anwendungsmöglichkeiten

Folgende Berufsgruppen sind erlaubnispflichtig und können an Fachgesprächen teilnehmen:

  • Züchter
  • Hundetrainer
  • Gassigeher
  • Tierpensionsbetreiber
  • Tierimporteure (z.B. Tierschutzvereine)
  • Tierheimbetreiber
  • Veranstalter von Tierbörsen

Kosten

Die Kosten hängen vom Umfang des Fachgespräches ab und werden im Vorfeld abgesprochen.